Victorinox Tomo gewinnen red dot Design Award

Das weltweit anerkannte Qualitätssiegel „red dot“ zeichnet die Arbeit des Schweizer Familienunternehmens Victorinox aus. Bereits Anfang März 2012 ehrte die 30-köpfige Jury des internationalen Designwettbewerbs das Unternehmen für seine erste Neuinterpretation des klassischen Schweizer Taschenmessers – das Victorinox Tomo. Es ist das Ergebnis einer kreativen Kollaboration zwischen der Qualitäts-Marke und dem Tokioter Designlabel Abitax. Das Lead-Design verantwortete der Designer Kazuma Yamaguchi.

Kazuma Yamaguchi zu seiner Kreation: „Mein Ansatz war es, mit dem Tomo einen weicheren Counterpart zu den sonst herben, männlichen Schweizer Taschenmessern zu schaffen. Das Victorinox Tomo ist ein vollkommenes Taschenmesser, gestaltet nach den Ideen des Zen Buddhismus. Es ist ein Produkt, das Einfachheit und Schönheit ausstrahlt – ganz im Sinne der japanischen Philosophie. Deshalb mögen es Menschen, die klares Design lieben“.

Tomo – auf Japanisch Freund oder Begleiter – setzte sich in der Kategorie Produktdesign gegen eine Konkurrenz von 1.800 Großunternehmen und selbstständigen Gestaltern aus 58 Ländern durch. Insgesamt wurden 4.515 Designs zu dem renommierten Produktwettbewerb eingerichtet. Andreas Michaelis, Global Head of Marketing Swiss Army Knives and Cutlery, dazu: „Wir sind überaus stolz auf die kreative Schaffenskraft von Partnern wie Abitax und die unserer Mitarbeiter. Gerade weil sich mit dem Victorinox Tomo für uns modernes Design, Umweltbewusstsein und höchste Produktvollkommenheit verbindet, freuen wir uns sehr über den red dot award.“ Die Idee von Tomo basiert auf der alten japanischen Kunst des Faltschnitts, des Kirigami. Präziser Schweizer Stahl wird mit puristischem Design und modernen Farben kombiniert und gibt der charakteristischen Form des Taschenmessers ein vollkommen neues Gesicht, ohne auf dessen bewährte Funktionen zu verzichten. Die Verpackung von Victorinox Tomo besteht aus 100% recyceltem und wieder verwertbarem Zellstoff und passt somit perfekt zur ökologischen Philosophie der Schweizer Marke.

Prof. Dr. Peter Zec, Initiator und CEO des red dot design award, wies nach Bekanntgabe der Gewinner auf das hohe Qualitätsniveau des Wettbewerbs hin: „Mit ihren Leistungen beweisen die Preisträger nicht nur eine außerordentliche gestalterische Qualität, sondern auch, dass Design ein integraler Bestandteil von innovativen Produktlösungen ist.“

Victorinox Tomo pinkDas Taschenmesser Victorinox Tomo

DIE IDEE
Tomo, Freund und Begleiter auf Japanisch, gibt der charakteristischen Form des Taschenmessers ein vollkommen neues Gesicht, ohne auf dessen bewährte Funktionen zu verzichten. Der kleine Begleiter kombiniert renommiertes Design aus Japan mit Schweizer Präzision und Qualität.

DIE FARBEN
Weiss, mintgrün, pink, apfelgrün, zitronengelb, capriblau, Victorinox-rot

DIE WERKZEUGE UND FUNKTIONEN

  1. Nagelfeile mit
  2. -Nagelreiniger
  3. Ring, inox
  4. Klinge
  5. Schere

DIE VERPACKUNG
ÖKOLOGISCHE VERPACKUNG

Auch die Verpackung von Tomo ist anders als bei klassischen Taschenmessern gewohnt. Mit der Transporthülle aus 100% recyceltem – und wieder verwertbarem – Zellstoff gibt sich der kleine Begleiter sogar als ausgesprochen weitsichtig und verantwortungsbewusst und passt somit perfekt zur ökologischen Philosophie von Victorinox.

DAS ETUI

Victorinox Leder Etui TomoDas Design und die Verpackung sind das Werk des japanischen Designers Kazuma Yamaguchi. Seine gleichermassen nützlichen wie ästhetischen Designobjekte stehen unter anderem im MOMA (Museum of Modern Art, New York), im «Museum of Contemporary Art» in Los Angeles und anderen Design-Shops unter dem Design-Label ABITAX zum Verkauf.

MODERN ART CUTTING

Victorinox lässt die uralte Kunst des japanischen Scherenschnitts mit Victorinox Modern Art Cutting wieder aufleben. Um diese Tradition und das Victorinox Tomo als kreatives Werkzeug zu feiern, hat Victorinox mit dem renommierten britischen Scherenschnittkünstler Rob Ryan zusammengearbeitet. Tomo bedeutet Begleiter oder Freund auf Japanisch, was Rob sehr inspiriert hat, als er ein modernes Scherenschnittkunstwerk exklusiv für Victorinox entwarf. Das komplizierte Kunstwerk zeigt, wie ein Schweizer Taschenmesser über Generationen hinweg in einer Familie weitergegeben wird, immer einsatz- und griffbereit in der Hosentasche.