Mike Horn Taschenmesser

Mike Horn TaschenmesserHinweis: Das Mike Horn Taschenmesser wird leider nicht mehr von Wenger hergestellt und ist ausverkauft. Alternativ möchten wir Ihnen die Schweizer Taschenmesser von Victorinox empfehlen.

Das Mike Horn Taschenmesser von Wenger wurde 2009 vorgestellt und ist das einige Werkzeug, welches Mike Horn auf seiner Pangae Expedition benutzt hat. In Zusammenarbeit zwischen Mike Horn und Wenger, dem Hersteller des orginal Swiss Army Knife, ist dieses Multifunktionswerkzeug entstanden. Zunächst ein Prototyp, der ausgibig getestet wurde und nun die frei verfügbare Version.

Auf seinen Expeditionen um die Welt in den letzten 19 Jahren hat Horn, geboren in Süd-Afrika, seine physischen und mentalen Grenzen überwunden und Ziele erreicht, die viele für unmöglich gehalten haben. Einige davon waren:

Die Umrundung der Welt am Äquator innerhalb von 18 Monaten.

Die Umrundung des Polarkreises, einer Strecke von 2.000 Kilometern, innerhalb von 27 Monaten. Alleine, ohne Motor- oder Hundeschlitten.

Die Durchquerung von Südamerika innerhalb von sechs Monaten vom Pazifik bis zum Atlantik.

Die Mike Horn Pangea Expedition

Im Mai 2008 hat Mike Horn ein neues Abendteuer gestartet. Ohne Zuhilfenahme von fossilen Brennstoffen möchte er den Nord- und Südpol erreichen, alle sieben Kontinente durchqueren, alle sieben Ozeane durchsegeln. Im größten und fortschrittlichsten Segelboot, welche je für eine Expedition gebaut wurde.

Die Misson von Mike Horn’s Pangea Expedition ist es, die Achtsamkeit der Welt darauf zu lenken, welche Auswirkungen die Menschheit auf die Umwelt hat und dazu beizutragen, die natürlichen Ressourcen unseres Planeten zu erhalten, um ihn so für unsere zukünftiugen Generationen zu schützen (Erforschen – Lernen – Handeln). Mike Horn sagt: „Diese Reise, die wir gemeinsam unternehmen wird von unser Leidenschaft und gemeinsamen Zielen getragen. Während der Expedition werden wir Schritte unternehmen, um sicher zu stellen , dass unser Plant respektiert und erhalten bleibt für alle zukünftigen Generationen.“ Wenger hat sich dazu entschlossen, die Pangae Expedition von Mike Horn von Anfang bis Ende zu unterstützen – eine Reise, die voraussichtlich drei Jahre dauern wird.

Um dieses Ziel zu erreichen, hat Mike Horn das „Young Explorer Progamm“ entworfen. Guppen von bis zu zwölf jungen Leuten, werden ihn auf Teilen seiner Mission begleiten. Vor der Teilnahme absolvieren sie ein Trainingscamp in der Schweiz. Dann nehmen sie eine aktive Rolle in Umweltprojekten ein und begleiten Mike Horn auf seiner Expedition. Die erste Gruppe wird die Schönheit der Ankarktis kennenlernen, mit extremen Wetterbedingungen für Tiere und Pflanzen. Dabei werden Sie lernen wie Schützenswert diese Region ist. Eine zweite Gruppe von neun jungen Menschen, wird zwei-einhalb Wochen damit verbringen, die atemberaubenden Fjorde im süden von Neuseeland zu erkunden. Dabei werden sie lernen, wie man den Salzgehalt und die Qualität von Wasser messen kann und eine aktive Rollen dabei spielen um die Fauna und Flora der Region zu erhalten. Die dritte Gruppe hat bereits ein Programm in Borneo erfolgreich absolviert. Sie haben Baby-Schildkröten freigelassen und ein Riff in Lankayan Island besiedelt. Sie haben Strände gesäubert und haben eines der schönsten Riffe auf Sipadan Island erkundet.

Weitere Gruppen werden Mike Horn auf seiner Expedition in Indien, Nepal und der Wüste Gobi begleiten.

Über die Mike Horn Pangae Expedition und Wenger

Im Sonmmer 2007 wurde die Verbindung zwischen der Pangaea Expedition, Mike Horn und Wenger geknüpft. Es war während einer Expedition im Himalaja als Mike Horn zwei 8.000 Gipfel ohne Zuhilfenahme von Sauerstoff erreichte – ausgestattet mit einem neuen Taschenmesser von Wenger. Diese Taschenmesser, welches er im Himalaya beutzt hat, wurde der erste Prototyp für das neu Mike Horn Taschenmesser. Die Verbindung zwischen Mike Horn und Wenger war hergestellt.

Während einem Besuch in Mike’s Heimatland Südafrika im April 2009 stellte Wenger CEO Peter Hug Mike Horn das neue Taschenmesser vor. Nachdem Mike Horn Wenger verschiedene Vorschläge vor Verbesserungen zum Prototyp gegeben hatte, war er mit dem finalen Resultat sehr zufrieden. „Ich kann jetzt sagen, das dies das perfekte Werkzeug für mich und die Expedition ist. Nachdem ich Wenger Taschenmesser für so viele Jahre verwendet habe, bin ich davon überzeugt, dass dieses ein Werkzeug ist, welches mir vielleicht eines Tages das Leben retten kann.“, so Mike Horn.

Peter Hug von Wenger sagte über die Beziehung und Zusammenarbeit: „Wir sind sehr stolz darüber Teil eines soch wichtigen Projektes zu sein. Wir fühlen uns geehrt mit Mike Horn und dem Pangae Team zusammen zu arbeiten. Ich glaube, dass unser neues Messer die Erwartungen übertreffen wird. Dies ist das Ziel, welches wir verfolgen.“

Über das Mike Horn Taschenmesser – Mike Horn New Ranger

Das Wenger Mike Horn News Ranger ist ein kompaktes und multifunktionales Werkzeug. Es wurde extra entwickelt, um ihn in besonderen und extremen Situationen während seiner Expeditionen zu unterstützen. Das Mike Horn Messer umfasst eine große Anzahl an Werkzeugen, wie: eine Kombination aus Metallsäge und Feile, ein neu entwickelter Reamer, mit dem man Löcher in Holz und andere Materialien bohren kann. Dann der scharfen vertikalen Kante, kann das Taschenmesser auch als Kratzer verwendet werden, um Eis oder anderes Material von Mike’s Ausrüstung zu entfernen.

Eine ganz besondere Funktion ist eine, die Mike sich speziell gewünscht hat. Mike Horn forderte, dass das Taschenmesser mit zwei unterschiedlichen Klingen ausgestattet sein sollte – einer Standardklinge, und eine Klinge mit Wellenschliff und abgerundter Spitze – beide mit der Möglichkeit sie mit einer Hand zu öffnen.

Die Klinge mit angerundeter Spitze ist für Notfälle gedacht. Wenn Seile oder andere Gegenstände oder Kleidungsstücke dicht vom Körper entfernt werden müssen, ohne Verletzungen zu verursachen.

Mit der ausklappbaren Spitzzange kann man auf Grund der Hebelwirkung sehr effizient arbeiten. Wenger hat das Taschenmesser außerdem mit einem Bit-System versehen. Ein Flachkopf- und ein Kreuzschraubenzieher sind bereits in dem Nylon-Etui enthalten.

Auf seiner Pangae Expedition muss sich Mike Horn auf seine Werkzeuge verlassen können. Sie müssen seinen speziellen Anforderungen und sehr wichtig, den unterschiedlichen Umgebungen genügen. Mike hat Wenger darum gebeten das neue Messer unter Ökö-Aspekten zu produzieren. Daher hat Wenger den Griff des Taschenmessers aus recyclebaren Material hergestellt. Der Griff ist teilweise aus Holz produziert und damit fest, aber auch umweltschonend.

Technische Daten zum Wenger Mike Horn Taschenmesser

Mike Horn Ranger by Wenger

  • Eine Hauptklinge mit teilweise Wellenschliff für größt mögliche Effektivität. Die Spitze mit einer abgerundeten Kante. Die Klinge kann mit einer Hand geöffnet werden. Ein Sicherheitsmechanismus verhindert das ungewollte einklappen. Die Sicherung kann durch drücken des Schweizer Kreuzes gelösst werden.
  • Einhandklinge mit normaler Spitze. In Extremsituation läßt sich die Klinge mit einer Hand öffnen.
  • Eine Universalzange mit Kabelschneider.
  • Universal pliers with pointed end and wire cutter. Ein Hans Dampf in allen Gassen. Die Mikroverzahnung ermöglicht es kleine Gegenstände zu greifen. Die große Verzahnung ist für das öffnen von Nüssen gedacht. An der Basis der Zange befindet sich ein Kabelschneider.
  • Metallfeile, Metallsäge
  • Dosenöffner, Schlüsselring
  • Ein neuer Reamer mit einer Nähahle
  • Eingebauter Bitadapter für Schraubenzieher. Für Standard 50mm Bits geeignet.
  • Griffmaterial: Aus recyelbaren Materal mit PEFC Holz. Als Naturprodukt ist Holz erneuerbar und schon die Umwelt.
  • Offizielles Pangae Expedition Logo
  • Länge: geöffnet: 220mm. geschlossen: 120mm